______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Dust in the Wind

all we are is dust in the wind... auch unsere Gedanken und Gefühle. Es geht immer weiter, unaufhaltsam, kein Moment hält an, es geschieht etwas, ein Anruf, ein Lied, ein Gedanke und alles ändert sich, nichts ist für die Ewigkeit. Man kann die Zeit nicht aufhalten, sie dreht sich weiter, unbeeindruckt von den Menschen, die sie so gerne anhalten wollen... und gleichzeitig wünschen diese Zeit würde endlich zu Ende gehen und sie wieder ins Leben entlassen. Was ist das für ein Leben, ohne Menschen, ohne Gefühle, ohne Liebe, in dem einen jeder Gedanke, jeder Kontakt, ein Lied ein Blick aus der Bahn wirft, die Windmühle in Gang setzt – Gedanken, Gefühle, die einen erdrücken, langsam ersticken, so hilflos

Der Wunsch, die Sehnsucht nach Menschen zerreißt mich fast, und doch ist es das Unmöglichste bei Menschen, unter Menschen zu sein. Diese Freudlosigkeit, die Blicke, die Sorge, ständig bemüht normal zu wirken, zu sein, der ständige Kampf um Nähe, die Fassung zu bewahren, niemanden zu nahe heran lassen, niemandem die Wahrheit zu zeigen. Nicht weinen, sie wollen es wissen, ich bin stumm.

8.7.08 00:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

One

Page
Page
Page

Two

Page
Page
Page

Three

Page
Page
Page

Four

Page
Page
Page

Credits

Designer
Pic